Mit Seedpap Freude und Hoffnung schenken🌱🌸🌼

Die momentane Krise betrifft uns alle, doch manche von uns trifft es besonders heftig. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen Seedpap Ostergeschenkanhänger für die Vinziwerke zu spenden. Die ersten Spenden gingen noch an Shades Tours – doch ich wurde von Perrine Schober, Gründerin von Shades Tours, gebeten, das Geld direkt an eine Organisation zu spenden die Obdachlose betreuen.

WIE KANNST DU HELFEN?
Gegen eine Spende von 10€ bekommst du 5 Seedpap-Anhänger (normaler Verkaufspreis 11,5€) an eine Adresse deiner Wahl geliefert. So kannst du die blühenden Papiere entweder an dich selbst liefern lassen oder du nutzt die Chance und wir verschicken sie als Geschenk an eine Person deiner Wahl.
Wir haben zu diesem Zweck ein Spendenkonto eingerichtet AT36 5600 0212 5307 1904 (lautend auf Marion Peternell – Kennwort Shades Tours) und hoffen, dass viele diese Aktion unterstützen.

Gerne könnt ihr per Email (marion@seedpap.at) eure Bestellung aufgeben, wir freuen uns über eure Hilfe und halten euch auf dem Laufenden! DANKE!

#zusammengehtviel #ichmachmit #zeichensetzen #tatenstattworte #hoffnunggeben

Gerne auf Facebook teilen: www.facebook.com/Seedpap.at

Vinzenz­gemeinschaft – die größte Laien­organisation der Welt! Die Vinzenzgemeinschaften bilden weltweit Gruppen, die selbstständig und unabhängig voneinander auf Basis der Ehrenamtlichkeit bemüht sind, Armen das Leben zu erleichtern bzw. sie wieder in die Gesellschaft einzugliedern. Derzeit gibt es in 153 Ländern 51.000 Gruppen, die mit über einer Million Mitgliedern die größte Laienorganisation der Welt sind. In Österreich sind es 165 Vinzenzgemeinschaften – eine davon ist die Vinzenzgemeinschaft Eggenberg, aus dessen Engagement bisher 40 VinziWerke entstanden sind.

Wir freuen uns, wenn ihr in Zukunft auch ab und zu an Shades Tours denkt und vielleicht die eine oder andere Spende ihren Weg dorthin findet: SHADES TOURS organisiert bewegende Touren zu den Themen Armut & Obdachlosigkeit, Flucht & Integration und Sucht & Drogen. Das Besondere: sie werden von betroffenen Personen selbst geführt und blicken damit hinter die Kulissen der Stadt.